h e r z l i c h   w i l l k o m m e n
arban vermittelt
Dauerstellen in der grünen Branche
Temporäreinsätze für Fachleute in Gartenbaubetriebe
arban berät und unterstützt
Unternehmen bei der Personalsuche und in Personalfragen
Arbeitnehmende bei der Jobsuche und in Fragen der Laufbahn und Weiterbildung
arban begleitet
Menschen in Zeiten persönlicher Veränderung und Neuorientierung, in einer von Vertrauen und Diskretion getragenen Atmosphäre. Rufen Sie uns an.
arban news
21.08.2017 Junge Fachleute - Werte und Erwartungen

Wissen Sie konkret, was viele der jungen Fachleute von Ihnen als Arbeitgeber erwarten und welche Ziele sie verfolgen?

Die Bedeutung der Arbeit und deren Werte ändern sich stets. Es sind nicht mehr der Lohn, die Jobsicherheit oder die Pension die im Zentrum stehen. Im Vordergrund stehen vielmehr die Sinnhaftigkeit und die Gestaltungsfreiheit bei der Arbeit.

Was heisst dies für Ihre Unternehmung?
Es interessiert kaum, welche Kennzahlen das Unternehmen erreichen will. Es muss ein Erlebnis sein, im Team zu arbeiten und gemeinsam einen Garten zu bauen, umzugestalten und zu pflegen. Die Mitarbeitenden wollen wissen, warum sie dies tun sollen und was sie damit erreichen. Daraus ist auch abzuleiten, dass es nicht reicht, zu Jahresbeginn ein Mitarbeitergespräch zu führen. Gefordert wird: laufend am Puls zu sein und individuell, gemeinsame Ziele zu vereinbaren.

Eine grösstmögliche Flexibilität in Bezug auf die Arbeitszeit wird gefordert. Kurzfristige Absenzen für Freizeitgestaltung mit Kollegen, Freunden und Familie werden gewünscht. Arbeitszeitmodelle mit Teilzeitpensen werden gesucht. Der GAV bietet gute Möglichkeiten mit den Jahresstunden. Es braucht jedoch das Umdenken der Unternehmer und damit eine offenere Haltung gegenüber diesen neuen Ansprüchen.

Es ist mir bewusst, dass es schwieriger ist über 10% mehr Flexibilität zu sprechen und diese zu definieren als über eine Lohnerhöhung zu verhandeln.

Suchen Sie Unterstützung? Bei uns sind Sie richtig.
21.08.2017 DU – als Gärtner/in - QV bestanden, was nun?

Wir gratulieren Dir zu Deinem Erfolg und wünschen in diesem vielseitigen Beruf mit vielen Herausforderungen weiterhin grosse Freude und Begeisterung.

Geniess erstmal den Erfolg und die Zeit in der keine Schulaufgaben Deine Freizeit einschränken. Verlier dabei jedoch den Fokus auf den Beruf, die persönliche, wie auf die fachliche Entwicklung nicht.

Gut ausgebildete sowie motivierte MitarbeiterInnen sind gesucht und finden tolle Jobs mit entsprechenden Entwicklungsmöglichkeiten. Das Handwerk wird in Zukunft gefragt sein, wird sich jedoch weiter verändern.

Die Digitalisierung wird weiter voranschreiten, und auch den Gärtnerberuf prägen. Rapporte werden auf dem iPad erfasst, der Rasen wird vom Mähroboter gemäht, Hecken werden von Maschinen geschnitten, usw. Als Fachperson bist Du gefordert, die Pflanzen zu kennen, diese standortgerecht zu platzieren und zu pflanzen, später die richtigen Pflegemassnahmen oder die Kulturführung zu bestimmen und die Roboter bzw. Maschinen zu bedienen und zu programmieren.

Bist du bereit dafür? Gerne beraten wir Dich, wie Du deinen Weg gehen und die Zukunft mitgestalten kannst. Ganz individuell auf Dich zugeschnitten. Dies ist für Dich nur mit wenig Aufwand verbunden.

Sehr gerne geben wir Dir weitere Auskünfte und bearbeiten Deine Anfrage mit grösster Diskretion.
14.07.2017 Aufgrund des allgemeinverbindlichen Gesamtarbeitsvertrages „Personalverleih“ (Temporärarbeit) wurde bei uns im April 2016 eine vertiefte Arbeitgeberkontrolle durch die paritätische Kommission Tempcontrol (Vollzugsbehörde) durchgeführt. Unsere Unterlagen wurden eingehend geprüft und kleinere Verfehlungen (u.a. Berechnungsfehler beim Anteil 13. Monatslohn) von unter 1% der Lohnsumme festgestellt, die von uns umgehend behoben wurden. Ende Juni 2017 erhielten wir den definitiven Bescheid, dass alles für korrekt und gemäss GAV Personalverleih in Ordnung befunden wurde. Somit können wir festhalten, dass bei uns die Temporär-Einsätze korrekt ablaufen und fair entschädigt (Einhaltung der GAV-Lohnvorgaben) werden. Wir setzen weiterhin alles daran, dass dies auch künftig so bleibt und freuen uns weiterhin auf eine erspriessliche Zusammenarbeit.
31.05.2017 Interne Kommunikation

Eine der zentralsten Personalführungs-Aufgaben in der Unternehmung ist die interne Kommunikation. Unternehmen, die es verstehen, ihr Augenmerk auf eine gute interne Kommunikation zu legen, können das Arbeitsklima deutlich positiv beeinflussen und so erwirken, dass die Mitarbeitenden ein einheitliches, positives Unternehmensbild entwickeln. Die interne Kommunikation sollte sich dabei aber nicht nur auf den Informationsfluss von oben nach unten beschränken. Ebenso essentiell ist auch die Kommunikation zwischen den Mitarbeitenden untereinander. Grundsätzlich gilt, dass Unternehmen, die keine geschickte interne Kommunikation haben, wertvolles Potenzial verschenken. Denn wer einen laufenden Dialog pflegt, kann abschätzen wo Handlungsbedarf besteht und wo Potenziale liegen. Daraus ergibt sich auch die Chance, die Effizienz im Unternehmen zu steigern. Durch eine geeignete Kommunikation können Aufgaben klar verteilt werden, was wiederum einen reibungslosen Arbeitsablauf zur Folge hat. Auch können auftretende Probleme einfacher angesprochen und behoben werden.

Wichtig ist, dass die Kommunikation einheitlich stattfindet. Das heisst jeder Mitarbeitende sollte involviert sein. Es soll ein Wir-Gefühl entstehen. Die Mitarbeitenden sollen beispielsweise Gründe für Veränderungen besser verstehen können. So fühlen sie sich ernst genommen und vertrauen der Unternehmung. Auch wird mit der internen Kommunikation das Erreichen der Unternehmensziele sichergestellt.

Damit eine interne Kommunikation erfolgreich sein kann, müssen ein paar Grundlagen beachtet werden. Relevante Informationen oder Neuerungen müssen rasch vermittelt werden, denn eine gute interne Kommunikation zeichnet sich dadurch aus, dass sie ehrlich und ohne Umwege an die richtigen Empfänger gerichtet ist. Somit erfahren Mitarbeitende relevante Informationen nicht aus Dritter Hand. Informationen können schnell und einfach durch eine regelmässige, stufengerechte Direktansprache durch die Vorgesetzten mittels Quartalsgesprächen mit den Mitarbeitenden, Team- und Vorarbeitersitzungen, Mitarbeiterversammlungen, usw. vermittelt werden. Weitere, geeignete Methoden sind ebenfalls via Intranet, E-Mails oder durch das „schwarze Brett“ . Weiter muss beachtet werden, dass die Mitarbeiterkommunikation vorhandenes Wissen bereitstellen und Kompetenzen erweitern soll. Mitarbeitende sollen die Möglichkeit haben, sich Informationen über Kultur, Ausrichtung, Produktion und Vertrieb einer Unternehmung zu beschaffen. Nur durch eine klare, transparente interne Kommunikation kann das Unternehmen auch gegenüber der Öffentlichkeit positiv und überzeugend positioniert werden.

Es kann also festgehalten werden, dass interne Kommunikation je länger je wichtiger wird. Wenn Sie reibungslose Abläufe und zufriedene Mitarbeitende im Unternehmen haben wollen, dann stecken Sie Ihre Energie in eine angemessene interne Kommunikation – es lohnt sich!

Möchten Sie weitere, nützliche Tipps rund um die interne Kommunikation? Dann melden Sie sich bei uns.

Sascha Lambrigger
28.04.2017 Das Wetter spielt verrückt

Aufgrund des unsteten Wetters und dem lang anhaltenden Winter wurden Aufträge im ersten Jahresdrittel nur spärlich vergeben oder Aufträge mussten verschoben werden. Dies stellte so manch ein Unternehmen vor Herausforderungen. Die gesamte Grüne Branche wurde dadurch extrem gefordert.

Hektik prägt das Tagesgeschäft, hinzu kommen die momentanen Wetterkapriolen und unvorhersehbare Faktoren welche oft kurzerhand die sorgfältigsten Arbeitsvorbereitungen über den Haufen werfen und von allen Beteiligten ein grosses Mass an Bereitschaft und Flexibilität abverlangen. Der April startete recht freundlich und die Zuversicht war gross, dass das Wetter nun eine Wende getan hatte. Die Arbeiten in der Grünen Branche liefen auf Hochtouren. Doch Mitte April machte das Wetter den Gartenbauern und Produzenten einen Strich durch die Rechnung. Minusgrade und Regenwetter, bis hin zu Schnee verlangsamten oder verhinderten die Arbeit und machten getane Arbeit zu Nichte. Dies bekamen beispielsweise die Produzenten stark zu spüren. Die Ernte ist bedroht und Pflanzen gehen ein.

Diese Wetterkapriolen gilt es in den Griff zu bekommen und zu hoffen, dass sie nicht allzu viel Schaden anrichten. Aufgrund dieser Gegebenheiten kann momentan nicht so gearbeitet werden, wie gewünscht. Mache Arbeiten müssen verschoben werden. Dadurch wird es dann zu personellen Engpässen bei den Betrieben kommen, wenn sich das Wetter wieder stabilisiert hat, weil viel Arbeit nachgeholt werden muss.

Hierfür ist die Arban Personal AG Ihr Ansprechpartner. Wir sind der Personalberatungsprofi, der Sie professionell berät und unterstütz. Sei dies mit Temporärarbeitenden um die Spitzen zu brechen oder auch bei Festangestellten, um Ihr Team bestmöglich zu ergänzen. Wenden Sie sich an uns. Wir unterstützen Sie gerne.

Sascha Lambrigger
Ältere Arban-News finden Sie im [Arban News-Archiv]
admin | last update: 21.08.2017
powered by mountaindesign.ch 
arban, ARBAN, Gärtner, Gaertner, Gärtnerinnen, Gaertnerinnen, Gärtnerstellen, Gaertnerstellen, Landschaftsgärtner, Landschaftsgaertner, Baumschulist, Staudengärtner, Staudengaertner, Personal, Personalvermittlung, Personalberatung, Temporaervermittlung, Temporärvermittlung, Temprärbüro, Temporaerbuero, temporäre Arbeit, temporaere Arbeit, Stellenvermittlung, offene Stellen, Stellen, Job, Jobs, Arbeit, suchen, Garten, Gartenbau, Wabern, Bern, Brunner, online, mountaindesign.ch